Sonntag, 17. November 2013

Noch ist die Dachkonstruktion sichtbar

Verwirrende Perspektive der Fachwerkbinder:
 Das wird unser Estrich. Nicht dass wir den Stauraum wirklich brauchen - aber man weiss ja nie.






















Die Kathedraldecke im Wohnzimmer können wir uns jetzt gut vorstellen.


Das Wohnzimmer wird noch durch eine nicht tragende Wand mit Doppeltüre von der Diele getrennt.

Donnerstag, 14. November 2013

14.11.2013 Dachsteine (Betonziegel) sind bereit

Sobald die Dachsteine gesetzt sind, wird man von Aussen nicht mehr viel Veränderung sehen bis der rote Anstrich erfolgt.






















Dachpappe unter der Lattung schützt das Dach auch wenn die Dachsteine noch nicht gesetzt sind.






















Die hinterlüftete Fassade ist gegen das Eindringen von Wespen etc. geschützt:






















Die Eingabgsveranda ist bereits erkennbar:


Im Innenbereich werden die nicht tragenden Wände gesetzt. Anfangs Dezember 2013 kommen der Elektriker und der Sanitärinstallateur um die Wände mit "Leben" zu füllen.

Die letzten Änderungen in der Bestellung der Sanitärausstattung ist erfolgt, Anzahlung ausgelöst. Jetzt bleibt zu hoffen, dass das Material rechtzeitig geliefert wird.

Sonntag, 10. November 2013

05./06. 11.2013 Montage des Bausatzes

Der erste Tag im Zeitraffer:
. video
Der zweite Tag im Zeitraffer:
video

Der Kran hat nicht viel Platz. Der Ausleger gegen den Hang bei der Fahrerkabine kann nicht ganz ausgefahren werden. Das schränkt den Kran in der Reichweite gegen den Hang ein. Der Bauplatz kann aber bedient werden.
Pneukran von Welti Furrer
Die erste Wand wird gesetzt. Der Kran entnimmt die Wände aus dem Lastwagen, der in der unteren Strasse steht und beinahe die ganze Strasse blockiert.
Lastwagen unten / Lagerplatz
 Die Wandelemente schweben zu ihrem Bestimmungsplatz.
Der lange Arm des ...
Die erste Wand findet ihren Platz.
Da wird mal unser Schlafzimmer sein
Streben fixieren die Wand. Die Streben werden im Betonboden ohne Dübel direkt in den Beton geschraubt.
Fixierung der Wand
Die nächste Wand wird angesetzt. Es passt erwartungsgemäss zusammen.
Wand Nummer 2
Die vorgefertigte Wand (hinterlüftete Fassade, offene Installationsebene innen) wird auf eine Hartholzlattung gesetzt.
Wand Nummer 3
Vier-Augen-Prinzip genügt nicht! Bei sechs Augen muss es ja senkrecht sein.
Zwei arbeiten, Einer kontrolliert
Drei Lastwagen haben Material geliefert. Im und ums Haus ist jeder m2 als Lagerplatz verwendet.
P.S. Das Gerüst muss auch noch Platz haben.
Lagerplatz ums Haus
Der letzte Lastwagen muss noch entladen werden.
Arbeiten bis es zu dunkel ist
Der zweite Tag - Das Haus ist schneller aufgebaut als das Gerüst.
Akrobatik auf dem Dach
Das wird die Kathedraldecke in unserem Wohnzimmer.
Holzfachwerk
Auch am zweiten Tag wird gearbeitet bis es nicht mehr geht.
Abendstimmung in Hemishofen
Am Samtag ist Dichtfest, sprich das Haus ist regendicht - die 85% Zahlung an Röhrvikshus Schweden ist dann fällig. Diese Zahlungsanweisung geben wir der Bank gerne. Das Montageteam hat grossartiges geleistet. 

Mittwoch, 6. November 2013

Es geht weiter ... jetzt mit Riesenschritten

Eine teilweise hecktische Zeit ist dieser Erfolgsmeldung vorausgegangen. Unser Haus in Winterthur ist immer noch nicht verkauft, aber wir haben aus Eigenmittel die 20% Grenze überschritten. Somit waren die Voraussetzungen für ein Finanzierung der Bank gegeben.
Aber die 3. Säule-Konti sind noch bei der BEKB für unsre bestehendes Haus in Winterthur verpfändet.
Die BEKB wollte die verpfändeten Sicherheiten nicht herausrücken, obwohl die Belastung nur noch 60% des Verkehrwertes der Bank ist.
Dank der SHKB, welche für unser Haus in Winterhur ab nächsten Monat eine variable Hypothek finanziert, können wir die verpfändeten Sicherheiten auf das neue Bauvorhaben übertragen.
Die administrativ notwendigen Aufgaben haben uns noch einige Stressmomente bereitet. Mit dem unwiederruflichen Zahlungsversprechen für den Rohbau waren wir für die Lieferung auf den 05.11.2013 eigentlich zu spät. Dank dem Vertrauen von Rörvikshus in uns und die SHKB konnte die Fabrikation des Bausatzes jedoch eingeplant werden. Bessten Dank an die Herren Alfons und Nilsson!


Mittwoch, 24. Juli 2013

16.07.2013 - 24.07.2013 Thermobodenplatte

Die Stützmauer ist hinterfüllt, die Abflussrohre sind platziert....
Kanalalisationsrohre
... die frostsichere Kiesschicht wird eingebracht, alles gut verdichtet ...
frostsichere Kiesschicht
... die Schalung der Bodenplatte wird versetzt ...
Schalung
... messen, kontrollieren, richten, messen, korrigieren - jetzt ist Präzision gefragt ...
Kontrolle, Korrektur, Überwachung
... die lasftübertragende Isolation ist verlegt ...
lastübertragende Isolation
... was ist denn da nicht in Ordnung? ...
skeptische Blicke
... Isolation ist verlegt, die Aussicht wird begutachtet ...
Isolation verlegt
... die Rohre der Bodenheizung sind platziert ...
Bodenheizung
... Alles bereit - Beton marsch ...
bereit den Beton einzubringen
... letzte Absprache bevor der Beton fliessen soll ...
Besprechung mit dem Betonliferanten
... die Mischung stimmt nicht, viel zu zäh - die nächste Lieferung muss angepasst werden ...
zäh, viel zu zäh
... wieder einmal messen und korrigieren - die Höhe muss stimmen ...
Höhe kontrollieren
... nochmals diskutieren und auf die nächste (neue) Betonmischung warten ...
wird die nächste Betonlieferung plastischer sein?
... ja, jetzt fliesst der Beton wie er soll ...
plastisch fliessender Beton
... der Beton enthält die Armierung in Form von Stahlfasern, welche die Fliessfähigkeit beeinflussen ...
Stahfaserbeton
... jetzt noch die Oberfläche glattziehen - zusätzliches verdichten ist nicht nötig.
Oberfläche glätten
Der Regen war eigentlich erst auf den Nachmittag eingeplant, dafür kam die korrigierte Betonmischung mit Verspätung. Die besste Planung wird von der Realität korrigiert.

Vielen Dank an Herrn Steger für die zuverlässige, fachgerechte Ausführung der Bodenplatte.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Herrn Steger. 

Freitag, 12. Juli 2013

09.07.2013 Spatenstich

Zumindest mit der Bodenplatte können wir beginnen. Danach heisst nochmals warten bis das Haus in Winterthur verkauft ist.
es geht tatsächlich los - der tiefste Punkt wird noch tiefer
ups - nicht zu tief buddeln. es gibt keinen Keller

Arbeiten ist schön - kontrollieren schöner
Materiallieferung




















richtig platziert ist die halbe Miete
jetzt noch ausrichten

nach drei Tagen und unzähligen Schweisstropfen

die Gartenchefin










Sonntag, 14. April 2013

9. April 2013 - Baugenemigung erteilt

Eigentlich haben wir schon erwartet, dass die Baugenemigung problemlos erteilt wird. Dennoch kam uns der Zeitraum von etwas mehr als einem Monat unendlich lange vor.

Bessten Dank noch an Herrn Fortenbach für den colorierten Grundriss:
Grundriss Karolina


Die Baugenehmigung erreichte uns während dem Schwedenaufenthalt. Die Fotos müssen noch aussortiert und nachbearbeiten werden.

Samstag, 23. März 2013

provisorischer Projektplan

Unser Bauvorhaben als GANT in Merlin2 erstellt:
Projekt Karolina Stand 23.03.2013
Werkliefervertrag und Bauberatungsvertrag sind unterschrieben. Wenn alles optimal läuft können wir im Herbst 2013 einziehen. 

Sonntag, 10. März 2013

Die Qual der Fensterwahl

Küche, Fliesen, Bodenbeläge - Alles bereits im Vorfeld bestimmt. Aber bei der Fensterwahl sind wir noch unsicher. Die Fensterproduktion dauert 6 bis 8 Wochen und muss als nächstes bestimmt werden.
Es werden Holzfenster, Aussen mit Alu und einer Dreifachverglasung. Die schwierigste Frage stellt sich bezüglich der Sprossen.
Fenster ohne Sprossen
Sprossen im oberen Bereich
Kirchenfenster
Sprossenfenster (Vorschlag Rörvikshus)
Fensteraufbau Tanumsfönster
Kippfenster
Die definitive Wahl wird im April beim Besuch des Werks in Rörviks festgelegt.